Archiv der Kategorie: Lieblingsbücher

America’s Top 100 Zoos & Aquariums

Rund 25 Jahre nach den Büchern von Folzenlogen, Nyhius und Marshall ist wieder ein Führer zu den Zoos der USA entstanden, nun von einem Engländer und einem Kanadier. Tim Brown und Scott Richardson verzichten in ihrem großzügig bebilderten Werk auf sämtliche Informationen, die dem Zoofreund heute in digitaler Form zur Verfügung stehen. Leider schließt das auch Lagepläne ein.
Stattdessen findet man auf 368 Seiten gut 700 Farbfotos, die erfreulicher­weise durchaus auch markante Gebäude und Anlagen zeigen. ­­
Eine große Zahl von Tipps und Hinweisen dürften sich beim Besuch der vorgestellten Zoos als sehr wertvoll erweisen.
Ein Buch geschrieben von Zoo-Enthusiasten für Gleichgesinnte.

Brown, Tim; Richardson, Scott;
368 Seiten; 17 x 27 cm;
gebunden; 2019

 36,00 Euro

Szenografie der Wildnis

von Christina Katharina May

Die Szenografie der Wildnis zeigt, wie Räume im Zoo konstruiert und die psychologischen und physischen Grenzen zwischen Tieren und Publikum minimiert werden. Die Kategorie der Immersion, des Eintauchens in eine andere Welt, dient als Leitfaden der Analyse. Dabei spricht die Auswahl der vier detailliert analysierten Tierparks und deren einflussreiche Architektur­konzepte für sich: Hagenbecks Panorama (Hamburg), Hedigers Territorien
(Basel und Zürich), Woodland Park Zoo (Seattle) für seine immersiven Landschaften und Burgers´ Biosysteme (Arnheim).
Auch der Landschaftsgarten sowie kommerzielle und museale Ausstellungen dienen als Vorbilder. Über die Verhaltensforschung lassen sich schließlich überraschende Bezüge zu den Planungen urbaner Infrastrukturen oder menschlicher Wohnbauten herstellen.
Das Buch hätte eine großzügigere Präsentation der ausgewählten ­Abbildungen verdient, trotzdem ist es unbedingt empfehlenswert.

May, Christina Katharina;
368 Seiten; 17 x 24 cm;
Softcover; 2020
Neofelis

 38,00 Euro

Quantum Verzeichnis 2020

Das bewährte Verzeichnis der europäischen Zoos, Arten-, Natur- und Tierschutzorganisationen in neuer Auflage

Das Quantum Verzeichnis beinhaltet über 120 Seiten Adress- und Detail­informationen zu  Zoos in Deutschland und mehr als 200 Seiten zu internationalen zoologischen  Einrichtungen von A wie Armenien bis Z wie Zypern.
Aufgrund der übersichtlichen Struktur lassen sich in kürzester Zeit alle relevanten Kontaktdaten finden.
Hinzu kommen neben über zehn Seiten Ämtern, Arten- und Naturschutz­behörden im In- und Ausland auch noch 60 Seiten Auffangstationen, Wissen­schaftliche Institute, Berufsschulen, sowie nationale und internationale Zooverbände und Organisationen. Jede Ausgabe enthält zudem eine aktuelle Übersicht aller EEPs und ihrer Koordinatoren, aber auch vielerlei gewerbliche Adressen aus den verschiedensten Themenbereichen im zoologischen Kontext.

Schüling Verlag, 2. März 2020
Paperback, ca. 500 Seiten

18,00 EUR

im Onlineshop bestellen

Sie möchten den Eintrag Ihrer Einrichtung aktualisieren?
Nutzen Sie dazu gerne unser Web-Formular

Mensch, Tier!

von Bernd Schildger

Tierschutz und Rechte für Tiere sind in aller Munde. Vermutlich wurde niemals zuvor so viel, so eingehend, so schnell, demokratisch und dogmatisch über Tierschutz diskutiert wie heute.
Einerseits ist der moralisch integre Tierschutzgedanke heute Allgemeingut. Andererseits brauchen wir aber eine niemals dagewesene Zahl von Tieren für unsere Zwecke.
Haben wir uns den Tieren entfremdet? Ist unsere Tierliebe eine Projektion unserer Vorstellungen eines humanen Lebens auf die Tiere?
Die einzelnen Geschichten um Tiere in diesem Buch versuchen Annäherungen an diese Fragen zu sein.

Schildger, Bernd;
215 Seiten; 16,5 x 23,5 cm;
Hardcover; 2019
Werd & Weber Verlag AG

 30,00 Euro

im Onlineshop bestellen

Hauptstadt der Tiere

Die Geschichte des ältesten deutschen Zoos

Es war ein eher trauriges Provisorium, das am 1. August 1844 seine Tore öffnete: Der »Zoologische Garten bei Berlin« lag außerhalb der Stadt, seine Tierhäuser waren noch nicht fertig und der Tierbestand eher klein. Dieses Buch erzählt, wie daraus der artenreichste Zoo der Welt wurde, der heute jedes Jahr mehrere Millionen Besucher aus dem In- und Ausland anzieht.
Dabei geht es nicht nur um die bauliche Entwicklung, die gezeigten Tiere oder Verbesserungen in der Tierhaltung. Im Hauptstadtzoo spiegelt sich zugleich die deutsche Geschichte wider: das Kolonialzeitalter mit den Völkerschauen, der Nationalsozialismus mit der Vertreibung jüdischer Aktionäre und der Zwangsarbeit, der Kalte Krieg durch die Systemkonkurrenz mit dem Ost-Berliner Tierpark und die Deutsche Einheit. Zwar nutzten die jeweils Mächtigen den Zoo stets als Bühne, doch war er von Anfang an ein Projekt der Bürger Berlins, die ihn als Besucher und Aktionäre unterstützten.
So handelt dieses Buch auch von ihrer Stadt – anschaulich, erhellend und voller Geschichten.

Autor: Clemens Maier-Wolthausen
Ch. Links Verlag, 2019
Hardcover, 21,0 x 27,0 cm, ca. 256 Seiten
Leider momentan vergriffen!
Befindet sich aber im Nachdruck und ist voraussichtlich ab Ende Oktober wieder lieferbar!
Sie können Ihr Exemplar aber gerne vorbestellen!

30,00 Euro

im Online-Shop bestellen

Matscheis Seltene Säugetiere

Seltene Tiere im Zoo – Säugetiere

von Christian Matschei

Dr. Christian Matschei porträtiert in diesem Buch 111 seltene Säugetier­arten, die schon bald aus unseren europäischen Einrichtungen verschwinden könnten.
Mit ausdrucksstarken Bildern und prägnanten Texten wird dem Leser ein einzigartiger Eindruck vermittelt, der die Neugierde auf jede einzelne dieser zoologischen Kostbarkeiten weckt.

2017, 240 Seiten,
14,8 x 21 cm, 111 farbige Tierporträts,
gebunden, Schüling Verlag

22,80 Euro

im Onlineshop bestellen

Was macht Tiergärten attraktiv?

Autor: Wolfgang Salzert

Zoologische Gärten zählen angesichts des weltweit zunehmenden Tempos der Naturvernichtung zu unseren wichtigsten kulturellen Einrichtungen. Sie haben zum einen die Funktion einer Bildungseinrichtung in Sachen Umwelt-, Natur- und Artenschutz. Zum anderen sind sie eine – hoffentlich nur temporäre – Überlebensinsel, eine Arche Noah für eine immer größer werdende Anzahl von bedrohten Tierarten.

Tiergärten müssen aber nicht nur gute, artgerechte Tierhaltungen bieten. Sie müssen auch für ihre Besucher attraktiv sein. Denn nur so können sie überzeugend Aufklärung betreiben und viele Menschen erreichen. Und nur als attraktive Einrichtung ziehen sie die notwendigen Besucherzahlen an, ohne deren Eintrittsgelder ein Zoo nicht existieren kann.

Vor dem Hintergrund jahrzehntelanger beruflicher Beschäftigung damit wird hier das Thema „Zoogestaltung“ erstmalig in Form eines kleinen Lehrbuches behandelt. In komprimierter, leicht nachvollziehbarer Weise werden Regeln definiert, die bei der Gestaltung attraktiver Zoos und Tiergehege beachtet werden sollten. Das reich bebilderte Buch sollte für in Zoos und Tiergärten Beschäftigte, aber auch für zoo-interessierte Laien eine nützliche und anregende Lektüre sein.

 

18,50 €

im Onlineshop bestellen