Archiv der Kategorie: 2020

ZST + Zoohistorica 2024

ZST Zoosammlertreffen 2024

Bergzoo Halle / Tierpark Bernburg
12. bis 14. April 2024

Die Anmeldung soll bis spätestens 1. März freigeschaltet werden.
Alle Teilnehmer müssen sich bis zum 31. März anmelden.
Alles weitere sobald wie möglich an dieser Stelle.


Zoohistorica 2024 Dublin
vom 6. bis 8. September

First circular / Erster Rundbrief

Dear fellow zoo collectors,
Liebe Zoosammler,

As agreed last September in Rheine, I would like to invite you all to sunny Dublin for Zoohistorica 2024. Dates are confirmed for the weekend of 6/7/8th September. The Saturday meeting will be taking place at Dublin Zoo, the world’s fourth-oldest zoo in the historic Phoenix Park, and we are envisaging a trip to our sister site, Fota Wildlife Park in County Cork, on the Sunday.

The event schedule will roughly follow the outline below. Please complete this short survey to register your interest in attending: https://www.surveymonkey.com/r/R68PD9Q. Details for registration will follow in the 2nd circular nearer the time.

Wie letzten September in Rheine vereinbart, möchte ich Euch alle herzlich zur Zoohistorica 2024 ins sonnige Dublin einladen. Das Treffen ist für das Wochenende vom 6./7./8. September angesetzt. Die Tauschbörse am Samstag findet im Zoo Dublin statt, dem viertältesten Zoo der Welt, gelegen im historischen Phoenix Park, und für den Sonntag planen wir einen Ausflug zu unserem Schwesterzoo, dem Fota Wildlife Park in der Grafschaft Cork.

Bitte füllt diese kurze Umfrage aus, um Euer Interesse an einer Teilnahme anzumelden: https://www.surveymonkey.com/r/R68PD9Q. Anmeldedetails folgen dann im 2. Rundbrief später im Jahr. Der Veranstaltungsplan wird in etwa wie folgt aussehen:

Friday, 6th September 2024
ca. 18:00 Informal get-together in a local pub

Freitag, 6. September 2024
ab ca. 18:00 Uhr Gemütliches Beisammensein in einem lokalen Pub

Saturday, 7th September 2024
8:00 Unloading stuff and setting up tables
9:00 Competitive swapping of zoo paraphernalia

11:00 Group photo
13:00 Lunch
14:00 Guided tours of Dublin Zoo
18:00 Dinner at Dublin Zoo, including zoo-related pub quiz and auction of yet more zoo paraphernalia

Samstag, 7. September 2024
8:00 Uhr Ausladen der Kisten und Verteilung der Tische
9:00 Uhr Kompetitive Tauschbörse für Zooparaphernalien
11:00 Uhr Gruppenbild
13:00 Uhr Mittagessen
14:00 Uhr Geführter Zoorundgang
18:00 Uhr Abendessen im Zoorestaurant, inklusive Pub-Quiz und Versteigerung weiterer Zooparaphernalien

 

Sunday, 8th September 2024
8:00 Leave Dublin (car, train or bus, TBC)

10:30 Fota Wildlife Park, guided tour

  1. 17:00 Arrive back in Dublin (car, train or bus, TBC)

Sonntag, 8. September 2024
8:00 Uhr Abfahrt von Dublin (Auto, Zug oder Bus)

10:30 Uhr Geführter Rundgang durch Fota Wildlife Park

  1. 17:00 Uhr Rückankunft in Dublin (Auto, Zug oder Bus)

Participation fee
The participation fee will be €50 per person, which will include entry to Dublin Zoo, as well as lunch and dinner at the Zoo. Fees will be collected in cash upon arrival on Saturday. Travel and entry to Fota Wildlife Park will have to be paid separately.

Teilnahmegebühren

Die Teilnahme kostet €50 pro Person. Darin enthalten sind der Eintrittspreis in den Zoo Dublin, sowie Mittag- und Abendessen im Zoorestaurant. Vorkasse ist nicht nötig, bezahlt wird in bar am Samstag. Reisekosten und Eintritt in den Fota Wildlife Park müssen separat bezahlt werden.

Accommodation / Übernachtung

Accommodation in Dublin is expensive, and even more so in the city centre in proximity to Dublin Zoo. However, particularly if you do not have your own transport, we would not recommend staying too far away from the centre, as public transport on weekends is infrequent, taxis are scarce, and traffic can be heavy.

We suggest the following hotels, all within a reasonable distance to the Zoo:

Übernachtungen in Dublin sind teuer, vor allem im Stadtzentrum in der Nähe des Zoos. Trotzdem empfehlen wir, insbesondere wenn Ihr über kein eigenes Transportmittel verfügt, Euch nicht zu weit vom Zentrum entfernt einzuquartieren, da die öffentlichen Verkehrsmittel an Wochenenden seltener verkehren, Taxis rar sind und der Verkehr katastrophal sein kann.

Wir empfehlen die folgenden Hotels, die alle in angemessener Entfernung zum Zoo liegen:

Easy Hotel Benburb Street (budget hotel) – in the region of €190 per night.

https://www.easyhotel.com/hotels/republic-of-ireland/dublin/dublin-city-centre?utm_source=google&utm_medium=organic&utm_campaign=GMB-owned-dublin-city-centre

Hendrick Hotel Smithfield (3-star hotel) – in the region of €220 per night.

https://www.hendrickdublin.ie/?utm_source=GBP_listing&utm_medium=organic&utm_campaign=hotel-listing

Ashling Hotel Dublin (4-star hotel) – in the region of €270 per night.

https://www.ashlinghotel.ie/

On the plus side, Dublin should be easy and relatively cheap to get to for most of you, as our ‘national’ airlines, Ryanair and Air Lingus, fly to/from most larger and smaller airports in Europe.

Please don’t forget to complete our small survey (https://www.surveymonkey.com/r/R68PD9Q – note that this is NOT the registration!), and I very much look forward to seeing you all at Dublin Zoo in September!

Positiv zu vermerken ist, dass Dublin für die meisten von Euch leicht und relativ günstig zu erreichen sein sollte, da unsere „nationalen“ Fluggesellschaften, Ryanair und Air Lingus, von/zu den meisten größeren und kleineren Flughäfen in Europa fliegen.

Bitte vergesst nicht, die kurze Umfrage auszufüllen (https://www.surveymonkey.com/r/R68PD9Q – ACHTUNG: Dies ist NICHT die Anmeldung!). Ich freue mich sehr darauf, Euch alle im September im Zoo Dublin begrüßen zu können!

Christoph Schwitzer

Fragen, Probleme? – bitte anrufen:: +49 251 311523
If You any questions at all, please call me at: +49 172 5660160

Klaus Schüling

Der Zoologische Garten Basel 1944 – 1966

von Louanne Burkhardt

Das Selbstverständnis eines Zoos deckt sich nicht immer mit den Erwartungen seines Publikums, das möchte Louanne Burkhardt mit diesem Buch verdeutlichen. Als Beispiel dient dabei der Zoologische Garten Basel,
der ­zwischen1944 und 1966 viele Veränderungen anstrebte. Das wesentlichste Vorhaben dabei war, die Tiere nicht als Ware, sondern als Leihgabe der Natur zu betrachten – ein damals neuer Ansatz in der Zoolandschaft.
Das Taschenbuch hält für den Leser ausfürliche Informationen zur Historie des Zoos bereit, illustriert mit einigen Fotografien und Lageplänen. Außerdem blickt die Autorin, inzwischen im Archiv und der Bibliothek des Basler Zoos tätig, auch auf das heutige Verhältnis von Mensch und Tier im Zoo.

188 Seiten
17,1 x 24,1 cm
Softcover
Schwabe Verlag 2020

 35,00 Euro