Bobby. Requiem für einen Gorilla

von Christian Welzbacher

Bobby war der erste Gorilla, der in einem europäischen Zoo vom Babyaffen zum Fünf-Zentner-Riesen heranwuchs: Eine Sensation, ein Zuschauermagnet, eine Geldmaschine. 1928 kam er nach Berlin, 1935 starb er an Blinddarmentzündung. Nach der Obduktion stopfte man ihn aus. Bis heute sitzt er im Berliner Naturkundemuseum, erneut als Hauptattraktion.

Erzählt wird seine ungeheuerliche Geschichte, die auch eine Geschichte der Grausamkeit ist und der menschlichen Überheblichkeit. Dieses Buch ohne Autor – denn es besteht allein aus Zitaten zeitgenössischer (Fach-)Literatur und Presseberichten – spannt den Bogen von der Entdeckung der Gorillas Mitte des 19. Jahr­hunderts, über Darwins Abstammungslehre und den lukrativen Tierhandel bis hin zu legendären Filmgorillas, der modernen Zoologie und der Rassenkunde.

Welzbacher, Christian;
160 Seiten; gebunden;
MSB Matthes & Seitz Berlin, 2019

Bereits erschienen!

25,00 Euro

im Online-Shop bestellen